Welche Periodenunterwäsche bei sehr starker Blutung?

Frauen, die eine mittelstarke oder starke Periode haben, können sich auf ihre Period Pantys sehr gut verlassen. Jedoch kann es sein, dass diese sie öfter wechseln müssen, als Frauen mit leichter Blutung. Um dies besser einzuschätzen, kann gesagt werden, dass ein Periodenhöschen im Durchschnitt eine Saugkraft von 40 Millilitern hat. Folgen Sie diesem Link für weitere Informationen.

Dies sind etwa so viel wie 3 normale Tampons, 4 Binden oder 2 Menstruationstassen. Falls die Frau es noch bequemer haben möchte, oder einmal länger unterwegs ist, kann ein Menstruationsslip mit einem Cup oder mit Tampons an sehr starken Tagen kombiniert werden. Die Mischung macht es in diesem Fall. Diese Period Panties sind optimal, vor allem bei einer sehr starken Periode geht hiermit nichts daneben.

Was ist Periodenunterwäsche?

Die Periodenunterhose ist ein auslaufsicheres Höschen, welches während der Menstruation getragen wird. Dabei ist Binde ist in dem Slip schon eingeschlossen. Damit kann die Menstruationsunterwäsche andere Produkte wie Binden oder Tampons ersetzen, vor allem an leichten und mittelschweren Tagen. Bei stärkeren Blutungen sind diese ein optimaler Zusatzschutz. Der atmungsaktive Slip Menstruation besteht aus mehreren Stoffschichten, welche gleich mehrere Aufgaben erfüllen. Diese saugen die Flüssigkeit auf und schützen vor dem Auslaufen. Somit ist für ein angenehm trockenes Gefühl sowie für den hygienischen Tragekomfort gesorgt. Der bedeutende Vorteil ist, dass die Periodenslips nachhaltig sind, da sie einfach gewaschen und daher wieder benutzt werden können.
Die Menstruationshöschen sehen wie herkömmliche Slips aus, sind jedoch im Schritt mit verschiedenen Lagen an funktionellem Stoff verstärkt. Jede der Lagen, meistens sind es vier, muss eine bestimmte Aufgabe erfüllen. Dabei verfügen die inneren Lagen über eine besondere Membran-Technik, die dafür sorgt, dass das Blut absorbiert und vom Körper geleitet wird. Auf diese Weise entsteht ein trockenes Gefühl. Das feuchtigkeitsleitende Gewebe besitzt zudem noch antibakterielle Eigenschaften: Somit wird die Vermehrung der Bakterien gehemmt und zugleich einer Geruchsbildung vorgebeugt. Die äußerste Schicht ist mit einer flüssigkeitsundurchlässigen und dennoch atmungsaktiven Membran zum Schutz versehen, sodass die Unterwäsche auslaufsicher ist.

Eignet sich die Menstruationshose auch für starke Blutungen?

Generell sind die Menstruationsslips auslaufsicher. Jedoch können die einzelnen Stoffschichten lediglich eine bestimmte Menge an Blut aufnehmen. Diese wird beim Kauf immer vom Hersteller angegeben. Dabei entsprechen 25 Milliliter etwa der Saugstärke von zwei bis drei normalen Tampons oder zwei Super-Tampons. Vor allem bei starken Blutungen wird Menstruationsunterwäsche meistens in Zusammenhang mit anderen Hygieneprodukten getragen und damit als Backup verwendet.

An leichten und mittelstarken Tagen sind Menstruationsunterhosen auf jeden Fall ausreichend und bieten einen sehr sicheren Auslaufschutz. Bei starken Blutungen ist die zusätzliche Verwendung von Produkten wie Menstruationstassen, Binden oder Tampons empfehlenswert. In einem solchen Fall dient der Periodenslip als zweckmäßiger Zusatzschutz. Wenn die Frauen selbst bei stärkeren Blutungen ausschließlich auf die Menstruationshose setzen, sollten diese spätestens den Slip nach sechs Stunden wechseln.

Bei einer stärkeren Regelblutung geraten Menstruationstassen und Tampons schnell an ihre Grenzen. Die Periodenslips schaffen hier Abhilfe. Diese können als “doppelter Boden” verwendet werden, um das überlaufende Blut von Tampon und Menstruationstasse aufzufangen. Dies erfolgt ohne zusätzlichen Müll. So muss die Frau sich keine Sorgen darüber machen, was diese bei einer starken Periode unternehmen kann.
Wenn die Frau während der Periode zugleich Schmerzen hat, kann es hilfreich sein, bequeme Kleidung und weiche Periodenslips zu tragen. Unsere Unterwäsche besteht aus Micromodal, ist anschmiegsam und weich, drückt nicht auf den Unterkörper und verursacht keinerlei zusätzlichen Schmerzen. Sollte die Frau immer starke Schmerzen während der Periode haben, sollte diese den Arzt konsultieren.

Viele Frauen sich, wie die Menstruationswäsche in der Nacht wirkt. Für die starke Blutung in der Nacht kann die Unterwäsche die beste Lösung sein. Diese saugt zuverlässig bis zu 30 Milliliter Flüssigkeit auf und ist auslaufsicher, selbst im Schlaf in der Nacht. Die meisten Frauen tragen die Menstruationsunterwäsche zusätzlich zu einem Cup, um in der Nacht weder diesen, noch den Slip wechseln zu müssen. Hierbei sollte die Frau ausprobieren, was am besten bei der starken Blutung ist.